Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

05.06.2019, Offenbach

Ultraschall „to go“ – wie modernste Geräte den Medizinern bei schnellen Entscheidungen in der Notfallmedizin helfen!

"Wir verfügen in der Notaufnahme über extrem leistungsfähige Ultraschallgeräte, die entscheidenden Anteil daran haben, wenn wir binnen weniger Augenblicke zu einer Diagnose kommen können“, erläutert Chefarzt Dr. Daniel Kiefl (links im Bild). So kann der Arzt beispielsweise sofort erkennen, ob bedrohliches Wasser in der Lunge ist oder das Herz von Blut, das in einem Beutel um das Herz herumfließt, zusammengedrückt wird.

Notfallsituationen stellen Ärzte und Pflegekräfte in Notaufnahmen tagtäglich vor enorme Herausforderungen, denen sie sich unter Zeitdruck schnell stellen müssen, denn oft sind die ersten Minuten entscheidend. In den letzten Jahren wurden viele technische Lösungen entwickelt, um gerade die Notfalldiagnostik und Therapie bei der Versorgung bedrohlich Erkrankter oder Verletzter in der Zentralen Notaufnahme zu unterstützen.

An erster Stelle steht dabei die unverzichtbar gewordene Ultraschalldiagnostik. Das bildgebende Verfahren wird bei allen Organsystemen eingesetzt und trägt entscheidend zur schnellen Diagnosesicherung bei, um bei internistischen und chirurgischen Notfällen ohne Zeitverlust und sicher eine Erstdiagnose und Beurteilung der Erkrankung bzw. Verletzungsschwere treffen zu können. So werden beispielsweise lebensgefährliche Blutungen im Brust- und Bauchraum, Thrombosen in großen Blutgefäßen, eine Störung der Herzfunktion oder auch Gallen- oder Nierensteine als Ursache von Koliken präzise diagnostiziert.

Dr. Daniel Kiefl, Chefarzt der Klinik für interdisziplinäre Notfallmedizin, zeigt auf, welche diagnostischen Möglichkeiten die moderne Ultraschalldiagnose bietet und wie sie zur Arbeit des Notfallmediziners bei der  Behandlung und Rettung eines Patienten beiträgt.

Im Anschluss steht Dr. Kiefl gerne für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos – eine Anmeldung nicht erforderlich.

Kontakt

Marion Band
Telefon: 069 8405-5550
Telefax: 069 8405-4671
E-Mail: marion.band@sana.de