Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

22.11.2019, Offenbach

Angebot des Sana Klinikums Offenbach zum „Welt-Frühgeborenen-Tag“

Frühchen-Eltern tauschen Erfahrungen aus

Weltweit kommt etwa jedes zehnte Neugeborene zu früh auf die Welt. Rund 60.000 Babys werden jedes Jahr in Deutschland vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche geboren. Manche Kinder sind nur wenige hundert Gramm schwer, trotz haben sie mittlerweile eine immer größere Chance zu überleben. „Wir sind als Perinatal Zentrum mit der höchsten Versorgungsstufe besonders ausgestattet und haben umfangreiche Erfahrungen in der Versorgung dieser sehr kleinen Kinder und ihrer Mütter. Im Sana Klinikum Offenbach behandeln wir im Jahr etwa 200 Frühgeborene – darunter auch etwa 35 bis 40 sogenannte ‚sehr frühe Babys‘ mit weniger als 1500 Gramm Gewicht. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen der Geburtsklinik und der räumlich direkt angebundenen Kinderklinik mit ihrer neonatologischen Intensivstation sind auch diese Allerkleinsten bei uns in sehr guten Händen“, erklärt Dr. Matthias Engler, der gemeinsam mit Judith Jochim die Klinik für Kinder- Jugendmedizin leitet. Er kennt die besonderen Bedürfnisse der frühgeborenen Kinder und ihrer Familien. Frühgeborene Kinder sind besonders und bedürfen einer hohen Aufmerksamkeit. „Dies gilt sowohl medizinisch als auch im Alltag der Familie. „Deshalb möchten wir den Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Familien stärken und dafür unkompliziert Raum bieten.“

Das Sana Klinikum Offenbach lädt daher Familien am Sonntag, 17. November ab 14:00 Uhr zu einem geselligen, familiären Nachmittag mit Kuchen und kinderfreundlichen Kaltgetränken ein, bei dem die Teams der Kinder- und der Geburtsklinik den Gästen gern für Gespräche zur Verfügung stehen. Wer mag, kann Bilder von „früher“ und „heute“ mitbringen. Für kleine Kinder gibt es eine Unterhaltungsecke und für Eltern und Angehörige die Möglichkeit für Gespräche und Austausch.

Um Frühgeborenen und ihren Familien eine Stimme zu geben, hat die European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI) bereits 2008 den Welt-Frühgeborenen-Tag ins Leben gerufen. EFCNI vereint als europäische Stiftung für Frühgeborene und kranke Neugeborene Eltern, medizinische Fachleute verschiedener Disziplinen, Wissenschaftler, Politiker und weitere Akteure mit dem Ziel, den Gesundheitszustand Frühgeborener und kranker Neugeborener zu verbessern. 2016 hat EFCNI gemeinsam mit Partnern wie verschiedenen Fachverbänden für Kinder- und Jugendheilkunde die Kampagne „Starker Start für kleine Helden“ ins Leben gerufen, um Kliniken mit neonatologischer Intensivstation bei der Öffentlichkeitsarbeit zum Thema „Frühgeborene“ zu unterstützen. Auch die Kinderklinik des Sana Klinikums Offenbach hat sich dieser Initiative angeschlossen.

Kontakt

Pressekontakt:

Marion Band

Telefon: 069 8405-5550

Telefax: 069 8405-4671

E-Mail: marion.band@sana.de