Stationäre Aufnahme

So funktioniert das

Aufgrund einer bei Ihnen bestehenden Erkrankung wurden Sie zur stationären Behandlung eingewiesen.

Ihr behandelnder Arzt vereinbart mit unserem Haus einen Behandlungstermin zur Vorbereitung für Ihre Aufnahme. An diesem Termin erfolgen soweit wie möglich alle notwendigen Untersuchungen ambulant und – wenn nicht anders vereinbart – müssen Sie an diesem Tag nicht in der Klinik bleiben.

Spätestens im Anschluss an eine Voruntersuchung erfahren Sie, wann und in welcher Fachabteilung bzw. Klinik Ihre stationäre Aufnahme erfolgt.

Für Ihre stationäre Aufnahme melden Sie sich bitte zunächst bei der Patientenaufnahme in Ebene 1, Aufzug B. Dort können Sie sich anmelden und alle Aufnahmeformalitäten erledigen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten die bürokratischen Dinge für Sie so angenehm und effektiv wie möglich. Zu Stoßzeiten kann es gelegentlich zu Wartezeiten kommen, bitte haben Sie dafür Verständnis.

Bei der Anmeldung werden Sie um einige persönliche Daten gebeten, die für den Ablauf Ihrer Behandlung sowie für die Leistungsabrechnung nötig sind, ebenso um Ihre Krankenkassenkarte. Alle Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und unterliegen den gültigen Datenschutzbestimmungen.

Gerne informieren Sie unsere Mitarbeiter auf Wunsch auch über die Wahlleistungen unseres Hauses, wie z.B. Chefarztbehandlung oder Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder auf unserer Wahlleistungsstation. Je nach Ihrem persönlichen Versicherungsumfang können bei Inanspruchnahme dieser Wahlleistungen zusätzliche Kosten für Sie entstehen, die gesondert abgerechnet werden.