Allgemein- und Viszeralchirurgie

Organübergreifend: Außergewöhnliche Expertise in chirurgischer Onkologie

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie behandelt Patienten mit komplexen Erkrankungen im Brust- und Bauchraum und den Drüsen des Körpers, z.B. der Bauchspeicheldrüse, der Nebenniere und der Schilddrüse. Als Krankenhaus der Maximalversorgung bieten wir das gesamte operative Spektrum der genannten Spezial-Disziplinen auf höchstem Niveau an.

Im Besonderen behandeln wir als onkologische Schwerpunktklinik die bösartigen Erkrankungen dieser Organe. Eine enge Kooperation mit den vielen Spezialisten unserer anderen operativen Fachabteilungen und des Zentrums für Integrierte Onkologie unseres Klinikums erlaubt es uns, Eingriffe durchzuführen, die „übliche“ Grenzen überschreiten. Mit modernsten Behandlungsmethoden sind wir verantwortlich für jährlich rund 3.000 Operationen bei Patienten jeder Altersgruppe.

24 Stunden am Tag - 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr ist immer ein sehr erfahrenes Team von Ärzten, darunter 5 Chirurginnen und Chirurgen der höchsten Ausbildungsstufe, der sog. „Viszeralchirurgie“, unterstützt von weiteren Fachärzten für Chirurgie, rund um die Uhr für Sie da. Als eines der modernsten Krankenhäuser in Hessen können wir zudem auf die neueste Medizintechnik zurückgreifen.

Um die Belastungen für unsere Patienten möglichst gering zu halten setzen wir überwiegend die schonende Schlüsselloch-Chirurgie und auch die Chirurgie über natürliche Körperöffnungen ein. Seit vielen Jahren bilden wir an unserer Klinik Chirurginnen und Chirurgen aus dem In- und Ausland in diesen neuen, minimal-invasiven Operationstechniken aus. Höchste Expertise - durch langjährige Erfahrung und hohe Fallzahlen - zeichnet unsere Ärzte aus. So sichern wir Ihren langfristigen Behandlungserfolg.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Behandlung fortgeschrittener Tumorleiden. Hier erreichen wir auch bei komplexen Krankheitsbildern eine personalisierte Diagnose und Therapie. Besonderheiten unserer Klinik sind u.a. die multiviszerale Cytoreduktive Chirurgie, die Hypertherme intraperitoneale Chemoperfusion (HIPEC) oder Bestrahlungsbehandlungen während der Operation. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von Metastasen, die operativ, minimalinvasiv oder sogar ganz ohne Schnitte durch „interventionelle“ Techniken erfolgt.

Wir sind ein erfahrenes Ärzte-Team mit zahlreichen Spezialisierungen. In unseren Spezial-Sprechstunden erstellen wir mit Ihnen gemeinsam ein personalisiertes Behandlungskonzept. Wir stehen für die ganz persönliche Betreuung in einem Haus mit den Möglichkeiten der medizinischen Maximalversorgung. Zusammen mit der exzellenten Ausstattung in Hessens modernstem Krankenhaus kann dies für Sie optimale Ergebnisse und höchsten Sicherheitsstandard bedeuten.

Als nationales Studienzentrum sicher wir unseren Patienten zudem den Zugang zu neuesten Methoden und neuesten Entwicklungen bei Medikamenten und Technik sowie die Teilnahme an Studien.

Sprechen Sie uns an

Dietmar Lorenz
Prof. Dr. med. Dietmar Lorenz

Facharzt für Chirurgie & Viszeralchirurgie

Sekretariat
Janina Geis
Tel.: 069 8405-3941
Fax: 069 8405-4572
chirurgie1-sof@sana.de